„Himmliche Wesen“ schaffen Kontakte

Begehbarer Adventskalender in Stöckheim/Leiferde entstand in 29 Gruppen

“Himmlische Wesen“ spielen gerade in der Vorweihnachtszeit eine wichtige Rolle. Vor allem Engelsgestalten dürfen in dieser Zeit nicht fehlen, sind sie doch seit Jahrtausenden Bestandteil der menschlichen Kultur. Wie kein anderes Wesen gibt der Engel Raum für Phantasie, Träume, Sehnsüchte, Wünsche und Projektionen. Der Gedanke an die geflügelten Himmelsboten weckt nostalgische Erinnerungen an die Kindheit und wird im Zeitalter der Globalisierung zunehmend wieder als poetische Metapher für Liebe, Geborgenheit, Schutz, Gewissen, Frieden, Trost und Hoffnung angesehen.

Der Arbeitskreis Kultur vor Ort Stöckheim / Leiferde und das Kulturinstitut der Stadt Braunschweig widmeten sich diesem Thema, gewissermaßen auch als ein Dank an die „365-Tage-Engel“ in kulturellen und sozialen Bereichen

B..engel.

Wir motivierten 29 Gruppen, „HIMMLISCHE WESEN“ in Stöckheim und Leiferde zu gestalten. Bei den Geschäftsleuten und öffentlichen Einrichtungen fand diese Idee sehr positiven Anklang, sie stellten die Ausstellungsflächen zur Verfügung. Aus der Bevölkerung wurden Vereine, Schulgruppen, Kindergärten, Familien oder einzelne Personen aktiv, alle, die an dieser Idee Gefallen fanden. Die Ausstellungsobjekte umfassten das Spektrum von der christlichen religiösen Vorstellungswelt bis zur abstrakten Darstellung in den ausgefallensten Techniken. Einige „Himmlische Wesen“ entstanden in angeleiteten Workshops. Die meisten entwickelten sich über Kontakte, gemeinsamen Ideenaustausch, gegenseitige Unterstützung bei der Verwirklichung der Vorhaben. Ein Ergebnis dieser Arbeit war nicht zuletzt ein Gewinn an Kommunikation und Gemeinsinn.

Eine Postkarten-Serie ist in der ProKik-Geschäftsstelle für 3,- € erhältlich. Hier einige Eindrücke von den Präsentationen:

Engel sind international...